AGB`s zum Lehrgang

AGB`s zum Vorbereitungslehrgang

Allgemeine Geschäftsbedingungen
(AGB Stand Mai 2015)

§1 Allgemeines

Die angebotenen Kurse beschäftigen sich mit den notwendigen Wissengrundlagen zum Bestehen der bayerischen Fischerprüfung. Alle Leistungen im Rahmen der Kurse liegen diesen „Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Kurse“ zugrunde. Mündliche Zusagen und Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung.

§2 Anmeldungen

Sie können sich telefonisch, schriftlich und im Internet anmelden. Sie erhalten vom Kursleiter eine Anmeldebestätigung in dem auch die Bankverbindung für die Kursgebühren angeben sind. Zeitpunkt des Vertragsabschlusses ist der Eingang der Kursgebühr. Da die Teilnehmerzahl für den Kurs begrenzt ist, berücksichtigt der AV Pfreimd die Anmeldungen in der Reihenfolge des Geldeinganges.

Datenverarbeitung:
Ihre Daten werden für interne Zwecke elektronisch gespeichert und nur auf Wunsch des Kursteilnehmers zum Zwecke der Prüfungsanmeldungen weitergegeben. Die Auftragsabwicklung erfolgt mit Hilfe automatischer Datenverarbeitung. Der Teilnehmer erteilt hiermit seine ausdrückliche Zustimmung zur Verarbeitung der im Rahmen der Anmeldung bekannt gewordenen und zur Auftragsabwicklung notwendigen Daten.

Mindestalter der Teilnehmer:
Das Mindestalter des Teilnehmers beträgt 11 Jahre. (Am Prüfungstag muss das 12. Lebensjahr vollendet sein.) Ist ein Teilnehmer minderjährig, so hat seine Anmeldung durch einen Erziehungsberechtigten zu erfolgen bzw. genehmigt zu werden. (Im Falle der Anmeldung per Internet muss eine schriftliche Bestätigung der Eltern erfolgen.)

§3 Absagen und Widerrufsrecht

Sie können Ihre Anmeldung bis 14 Tage vor Kursbeginn kostenfrei widerrufen. Der Teilnehmer ist berechtigt, an seiner Stelle einen Ersatzteilnehmer zu entsenden. Der AV Pfreimd behält sich Absagen, sowie die Verlegung des Kursortes aus organisatorischen und technischen Gründen (etwa bei kurzfristigem, krankheitsbedingtem Ausfall des Referenten) vor. Bei einer Absage durch den Kursleiter wird dieser versuchen, die Teilnehmer auf einen anderen Termin und / oder einen anderen Veranstaltungsort umzubuchen, sofern dieser einverstanden ist. Andernfalls erhalten Sie Ihre bezahlten Gebühren zurück; weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

§4 Gebühren

Die Gebühren für den Besuch eines Kurses sind in Euro zu entrichten, Zahlungseingang gleich Anmeldebestätigung. Eine nur zeitweise Teilnahme an einem Kurs berechtigt den Teilnehmer nicht zu einer Minderung der Kursgebühr. Bei Überschreitung der Zahlungsfrist ist der AV Pfreimd berechtigt, die Teilnahme bzw. weitere Teilnahme am Kurs zu verweigern.

§5 Durchführungsabweichung

Der AV Pfreimd (Kursleiter) behält sich vor, Termine und Durchführungsorte kurzfristig zu ändern. Ebenso behält er sich vor, den Lerninhalt der jeweiligen Kurstage ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Dennoch wird bei Teilnahme an allen Kurstagen die für die Prüfung erforderliche Stundenzahl in den einzelnen Themengebieten erreicht. Es besteht kein Anspruch der Kursteilnehmer auf Behandlung eines Themengebietes durch einen bestimmten Referenten.

§ 6 Copyright

Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Kursunterlagen, oder von Teilen daraus, behält sich der AV Pfreimd (Kursleiter) vor. Kein Teil der Kursunterlagen darf – auch auszugsweise – ohne schriftliche Genehmigung in irgendeiner Form – auch nicht für Zwecke der Unterrichtsgestaltung – reproduziert, insbesondere unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet oder zu öffentlichen Wiedergaben benutzt werden.

§7 Urheber- und Markenrechte

In den Kursen wird teilweise Software eingesetzt, die durch Urheber- und Markenrechte geschützt ist. Diese Software darf weder kopiert, noch in sonstiger maschinenlesbarer Form verarbeitet werden und darf nicht aus dem Kursraum entfernt werden.

§8 Haftung

Erfolg:
In den Kursen werden Unterricht und Übungen so gestaltet, dass ein aufmerksamer Teilnehmer die Kursziele erreichen kann. Für den Erfolg haftet der AV Pfreimd (Kursleiter) jedoch nicht.
Schäden:
Soweit nicht durch BGB geregelt, haftet der AV Pfreimd (Kursleiter) bzw. die Ausbilder für von Ihnen, vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten Schäden – gleich aus welchem Rechtsgrund – einmalig bis zu einem Gesamtbetrag in Höhe der Gesamtvergütung, höchstens jedoch insgesamt bis zu einem Betrag von EUR 5.000. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen.
Teilnahmevoraussetzung für die Prüfung:
Jeder Teilnehmer hat eigenverantwortlich dafür zu sorgen, dass er zum Prüfungstermin die erforderliche Mindeststundenzahl insgesamt und in den einzelnen Themengebieten erreicht hat. Hierfür wird vom AV Pfreimd (Kursleiter) keine Haftung übernommen. Sollte ein Kursteilnehmer die zur Prüfung erforderliche Stundenzahl nicht erreicht haben, hat er sich in eigener Verantwortung darum zu bemühen, diese noch rechtzeitig zu erreichen. Der Veranstalter ist nicht verpflichtet, Ersatzunterricht anzubieten.
Anmeldung zur Prüfung:
Die Anmeldung zur Prüfung hat der Teilnehmer selbst zu tätigen. Hierfür ist der Veranstalter nicht verantwortlich. Auf Wunsch und bei rechtzeitiger Anfrage kann diese Anmeldung jedoch vom Kursleiter durchgeführt werden.
Praxisstunden:
Jeder Teilnehmer hat bei den Praxisstunden den Anweisungen des Kursleiters und seines Personals Folge zu leisten. Ein Entfernen vom unmittelbaren Kursort ist untersagt. Für etwaige Unfälle bei der Missachtung von Anweisungen des Kursleiters oder unerlaubtem Entfernen vom unmittelbaren Kursort haftet der Veranstalter nicht.

§9 Minderjährige

Die Erziehungsberechtigten tragen die Verantwortung dafür, dass der Minderjährige unbeschadet zum Kursort kommt und diesen verlässt. Für Zeiten außerhalb der Kurszeiten besteht keine Aufsichtspflicht durch den Veranstalter. Es wird darauf hingewiesen, dass die Praxisstunden im Freien am Gewässer durchgeführt werden, soweit es die Witterung zulässt. Weiter werden bei der Schlachtung und dem Filetieren von Fischen scharfe Messer eingesetzt. Die eigene Durchführung einer Schlachtung von Fischen oder deren Filetieren ist nicht verpflichtend. Vor Teilnahme an den Praxisterminen ist von den Eltern eine Einwilligungserklärung für den minderjährigen Teilnehmer zu unterzeichnen, soweit dieser bereits die Reife und Einsichtsfähigkeit hat, sich streng an die Anweisungen des Ausbilders zu halten und den unmittelbaren Kursort nicht entgegen der Anweisung zu verlassen. Sollte diese Reife und Einsichtsfähigkeit noch nicht bestehen und die Einwilligungserklärung nicht von einem Erziehungsberechtigten unterzeichnet sein, kann der Veranstalter die Teilnahme des Minderjährigen an den Praxisstunden verweigern, soweit der Minderjährige nicht von einer volljährigen Aufsichtsperson begleitet wird.

§10 Gerichtsstand

Als Gerichtsstand wird Nabburg bestimmt.

§11 Sonstiges

Auf das Vertragsverhältnis und seiner Durchführung findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Diese Rechtswahl gilt auch für Verbraucherverträge, sofern Art. 29 EGBGB nicht entgegen steht. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, oder dieser Vertragstext eine Regelungslücke enthalten, so werden die Vertragsparteien die unwirksame oder unvollständige Bestimmung durch angemessene Regelungen ersetzen oder ergänzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der gewollten Regelung weitestgehend entsprechen. Die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen bleibt davon unberührt.

Willkommen auf den Internetseiten des AV Pfreimd.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surfergebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Unsere Datenschutzerklärung.

Schließen